Kontakt

WBM GmbH

Mieterservice: 030/ 2471 5700
Störfallzentrale: 0180/ 3333 222
WBM Zentrale: 030/ 2471 30

Kontaktformular "Vermietung"

Unsere Leitlinien

Interne und externe Unternehmenskultur

Immobilienwirtschaft hat mit Gebäuden zu tun. Und mit Menschen. Beidem bringt die WBM Respekt und Achtung entgegen. Die Unternehmensphilosophie der WBM schließt daher diese Themen mit ein: Umgang mit Kunden, gegenseitige Wertschätzung in und außerhalb des Unternehmens, Eigeninitiative, nachhaltiges Bestandsmanagement, umweltbewusstes Engagement sowie kulturelle Vielfalt. Denn diese Werte sind die Grundlagen für unsere Unternehmenskultur.

Der Kunde steht im Mittelpunkt unseres Handelns.

Nur ein zufriedener Kunde ist ein treuer Kunde. Deshalb setzen wir alles daran, seine Wünsche kompetent, flexibel und zuverlässig zu erfüllen. 

Wir achten auf Vertrauen, Respekt und Toleranz.

Eine faire Partnerschaft – das funktioniert nur in einer Atmosphäre, die durch gegenseitige Wertschätzung geprägt ist. Nicht nur im Umgang mit unseren Kunden, sondern auch in der eigenen WBM-Gemeinschaft. Mit der Unterzeichnung der "Charta der Vielfalt" verpflichten wir uns zum vorurteilsfreien, fairen Umgang untereinander und mit all unseren Partnern.

Wir reden miteinander. Konstruktiv und fair.

Keiner mag es, wenn über ihn geredet wird. Aber jeder schätzt die ehrliche Meinung eines Kollegen – sei es als Lob, als notwendige Kritik oder in Form von Neuigkeiten aus der Immobilienbranche. Deshalb reden wir miteinander, geben konstruktives Feedback und sind auch bereit, aus unseren Fehlern zu lernen.

Wenn alle ihr Bestes geben, sind wir erfolgreich.

Engagement lohnt sich. Für unser Unternehmen, für unsere Kunden und damit für jeden einzelnen Mitarbeiter. Wir nehmen das Zepter in die Hand, zeigen Eigeninitiative und erfüllen unsere Aufgaben zielgerichtet. Denn wir wollen nicht irgendeine Wohnungsbaugesellschaft sein – wir wollen Berlins attraktivste sein, auch als Arbeitgeberin.

Unsere Bestände sind unser Kapital.

Wir behandeln jede Immobilie als wäre sie unsere eigene. Je mehr Verantwortung jeder Einzelne übernimmt, desto besser können wir unsere Kunden und unsere Immobilien betreuen. So können wir nachhaltig Werte schaffen und weiter wachsen.

Wir sind nicht perfekt. Aber mit jedem Verbesserungsvorschlag kommen wir diesem Ziel näher.

Stillstand ist Rückstand. Deshalb entwickeln wir uns ständig weiter. Jede innovative Idee wird geprüft, jeder Verbesserungsvorschlag ist willkommen. Mit unserem Qualitäts- und Innovationsbewusstsein setzen wir hohe Maßstäbe, an denen wir uns auch messen lassen.

Wir denken an die Zukunft. Auch an die von Umwelt und Gesellschaft.

Mit unseren Beständen und unserer Dienstleistung sind wir ein Teil der Gesellschaft und der Umwelt. Wir fördern ganzheitliches Denken und Handeln und legen großen Wert auf soziales und umweltbewusstes Engagement sowie kulturelle Vielfalt. Jegliches Handeln ist nachhaltig.
 

10 goldene Kommunikationsregeln

Gute Kommunikation und faires Verhalten

Aus unserer Mitarbeiterschaft heraus wurden gemeinsam die goldenen Regeln für eine gute Kommunikation und faires Verhalten entwickelt, die für einen respektvollen Umgang im täglichen Miteinander stehen:

 

  • Wir gehen ehrlich, offen, respektvoll und verantwortungsbewusst miteinander um und achten die Meinung anderer.

  • Bei unserer Arbeit schauen wir über den eigenen Tellerrand hinaus und sind offen für Impulse und Anregungen.

  • Wir leben Verbindlichkeit und beachten Termine und Verantwortlichkeiten.

  • Meetings finden gut strukturiert und ergebnisorientiert statt.

  • Diskussionen sind wichtig in unserer internen Kommunikation und werden daher gefördert und gefordert.

  • Das Grundprinzip unseres persönlichen und fachlichen Austauschs: Erst zuhören, dann nachdenken, dann antworten.

  • Persönlich vor virtuell: Wir setzen, soweit möglich, ein persönliches Gespräch und den direkten Kontakt über die Information mit E-Mails.

  • Kommunikation ist keine Einbahnstraße! Wir setzen auf den Dialog zwischen Mitarbeiterschaft und Führungskräften.

  • Mitarbeiter*innen sind Teil eines Ganzen und verdienen Vertrauen, Offenheit und die Einbeziehung in organisatorische Abläufe.

  • Wir fordern und fördern die aktive Mitarbeit und Eigeninitiative aller Mitarbeiter*innen.

WBM Führungsgrundsätze

Programm 3.7

Die WBM Führungsgrundsätze sollen die verbindliche Leitlinie für unser Tun und Handeln sein. Daher wurden sie in einem partizipativen Prozess unter Beteiligung von insgesamt 60 Führungskräften und Mitarbeiter*innen der WBM gemeinsam erarbeitet.

Ziel sind die gegenseitige unternehmensübergreifende Information zu relevanten Themen und Arbeitsschritten sowie die gegenseitige Wertschätzung. Als Basis einer kooperativen Führungskultur dienen uns die im Mai 2018 erfolgreich abgeschlossenen Führungsgrundsätze. 

Massnahmen zur Begleitung der Führungsgrundsätze

Gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wollen wir die Führungsgrundsätze in der WBM mit Leben erfüllen. Dafür wurde, neben einem individuell zugeschnittenen Schulungsprogramm für unsere Führungskräfte, ein erstes 5- Punkte-Paket an Kommunikationsmaßnahmen geschnürt, um die Umsetzung der Führungsgrundsätze kommunikativ zu begleiten.

Wichtig ist uns bei diesen kommunikativen Maßnahmen der optimistische Blick in die Zukunft: Wir alle gestalten gemeinsam die Zukunft der WBM, einem zentralen Player der Wohnungswirtschaft in Berlin. Nur gemeinsam halten wir die WBM auf Erfolgskurs. Daher wurden unsere Führungsgrundsätze gemeinschaftlich entwickelt – und eine kooperative Führungskultur kann und soll von uns allen gemeinsam getragen und gelebt werden.

Wir freuen uns, alle gemeinsam eine spürbar positive,  kooperative Führungskultur zu gestalten – und somit alle einen wichtigen Beitrag zu einer zukunftsorientierten, attraktiven Unternehmenskultur der WBM leisten zu können. 
 

Massnahme 1 - Plakate mit schriftlich fixierten Führungsgrundsätzen

Die Führungsgrundsätze wurden in einem ersten Schritt auf großen Tafeln für alle sichtbar in unseren Unternehmensstandorten – Dircksenstraße 38 und Karl-Liebknecht-Straße 7 - veröffentlicht. 

Massnahme 2 - Präsentation der Führungsgrundsätze vor der Belegschaft

Anschließend wurden durch die Abteilungs-/Bereichsleiter*innen das Verfahren zur Entwicklung der Führungsgrundsätze sowie die geplanten begleitenden Maßnahmen präsentiert.

Massnahme 3 - Drei erste Statements unserer Führungskräfte


Was wollen Sie als erstes tun, um die Führungsgrundsätze mit Leben zu erfüllen?

Jeweils drei persönliche Statements unserer Führungskräfte und Botschafter*innen zu den Führungsgrundsätzen wurden schriftlich festgehalten, persönlich unterschrieben und in Form zusammengesetzter Puzzleteile im Heizhaus der WBM veröffentlicht. 

Jedes dieser Puzzleteile geht nun auf einer Platte montiert an seine Autorin oder seinen Autor zurück. Dieses wird dann für alle sichtbar im jeweiligen Büro angebracht. 

Ausblick

Massnahme 4 - Drei erste Statements von der Belegschaft


Wie wollen Sie Ihre Führungskraft bei der Umsetzung der Führungsgrundsätze unterstützen?

 

Wir wollen unsere Belegschaft genauso aktiv einbinden wie unsere Führungskräfte. Deshalb erhalten alle die Möglichkeit, drei Statements auf einem Puzzleteil abzugeben. Damit kann jeder persönlich die Führungskräfte unterstützen, die Führungsgrundsätze bei der WBM mit Leben zu erfüllen. Dies ist natürlich freiwillig. 

Massnahme 5 - Fibel: Mein Beitrag

 Alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten eine kleine Fibel mit folgendem Inhalt:

·    Aufbau und Struktur des Projekts „Entwicklung der WBM Führungsgrundsätze“.
·    Erkenntnisse aus dem Prozess 
·    Überblick über die Werte hinter dem Schlüsselbegriff „Kompetenz“