Kontakt

WBM GmbH

Mieterservice: 030/ 2471 5700
Störfallzentrale: 0180/ 3333 222
WBM Zentrale: 030/ 2471 30

Kontaktformular "Vermietung"

Bürgerbeteiligung Fischerinsel

Rückblick

Im September 2015 wurde die Anwohnerschaft rund um die Fischerinsel über die Wettbewerbsergebnisse informiert und auf die kommende Informationsveranstaltung hingewiesen. Im folgenden Oktober fand im Internationalen Handelszentrum Berlin (IHZ) die Ausstellung zu den Wettbewerbsergebnissen statt, die im Dezember 2015 in einer öffentlichen Informationsveranstaltung auf der Fischerinsel gemeinsam mit den Anwohnern diskutiert wurden. Über die Webseite der WBM und über Flyer wurde regelmäßig zum aktuellen Stand der Planungen informiert und die Info-Aushänge, Flyer und Berichte zusätzlich als PDF zum Download bereitgestellt.

Im Oktober 2016 wurde gemeinsam mit dem Büro die raumplaner zweimal wöchentlich eine betreute Sprechstunde in der Fischerinsel 6 realisiert. Alle Veranstaltungen waren sehr gut besucht. Die Fragen, Anmerkungen und Kritik seitens der Anwohnerschaft wurden von der WBM dokumentiert und flossen zum Beispiel in die Außenraumgestaltung mit ein. 

Im Juli und August 2017 folgten zwei Informations- und Diskussionsveranstaltungen, unter anderem gemeinsam mit Vertreter*innen des Bezirkes Mitte. Zwischen den Terminen fand im Mieterservice der WBM am zentralen Alexanderplatz für vier Wochen eine betreute Ausstellung zu den drei Wettbewerbsarbeiten, der Weiterentwicklung des DMSW-Entwurfes und den zwei Massendarstellungen zu Ideen aus der Anwohnerschaft statt. Hier wurde auch die im Zuge der Bürgerbeteiligung überarbeitete Variante des Hochhauses des Architekturbüros DMSW vorgestellt. Das Büro die raumplaner und Vertreter*innen der WBM standen für Fragen und die offenen Diskussionen zur Verfügung. Alle Interessierten konnten ihre Meinung zu den Planungsvarianten mündlich und schriftlich äußern. Im September 2017 war der Abschlussbericht zum Beteiligungsprozess fertiggestellt und wurde von der WBM auf der Webseite veröffentlicht. Im Oktober 2017 wurde die finale Entscheidung für eine Umplanung ohne Hochhaus durch den Aufsichtsrat getroffen. 

Im Januar 2019 konnte dann die Neuplanung mit Stand Vorplanung der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Zwischendurch gab es Kontakte und Gespräche zwischen Vertreter*innen der „Fischerinsel-Initiative“ und der Projektleitung der WBM. Die Neuplanung wurde nicht nur in der Ausstellung im Mieterservice der WBM, Karl-Liebknecht-Straße 7, gezeigt und miteinander diskutiert, sie war auch auf der Webseite der WBM einsehbar und als PDF zum Download bereitgestellt. Die Resonanz war sehr positiv, interessante Diskussionen zwischen dem Vertreter der Architekten und Bürger*innen brachten neue Aspekte zur Gestaltung des Gebäudes und Erkenntnisse zum Umgang mit dem Straßenlärm. Das Gewerbekonzept wurde überwiegend begrüßt, auch die Erläuterungen zur Prüfung der Bürgeranregungen - nicht alles konnte im neuen Konzept berücksichtigt werden, aber einiges schon. Die Raumplaner hatten die Ausstellung vorbereitet und erstellten einen Abschlussbericht, nachzulesen auf dieser Webseite.    

Auf Grund des großen Interesses der Anwohner ist für September 2019 eine Veranstaltung zu den Archäologischen Grabungen geplant. Das Grabungsbüro archaeofakt ist bereits angefragt.