Kontakt

WBM GmbH

Kontaktformular Vermietung
WBM Zentrale: +49 (0) 30/ 2471 30
Notfall-Nummer: 0180/ 3333 222

Wohnturm aus Infraleichtbeton

Entwurfskonzept eines Punkthochhauses

Für das von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt ausgeschriebene Workshop-Verfahren  „Urban Living“ entstand 2013 der Entwurf für ein Punkthochhaus aus Infraleichtbeton, das sich insbesondere für die Ergänzung von Wohnquartieren eignet. 

Einer der entscheidenden Vorteile der monolithischen Bauweise mit Infraleichtbeton ist, dass aufgrund der Eigenschaften des innovativen Materials auf eine zusätzliche Dämmung verzichtet werden kann. Tragende Wand und Wärmedämmung sind gewissermaßen eins. Ein weiterer wesentlicher Nachhaltigkeitsaspekt des Konzepts liegt im Baustoff selbst: Im Gegensatz zu einer vorgehängten Fassade sind Infraleichtbeton-Wände über die gesamte Standzeit des Gebäudes wartungsfrei.

Für den Bereich Mollstraße / Büschingstraße in Berlin-Friedrichshain wurde eine Variante dieses Entwurfs entwickelt. In direkter Nachbarschaft zu lang gestreckten, zehngeschossigen Zeilenbauten und einem zwölfgeschossigen Punkthochhaus wird das Projekt ein bestehendes Wohnquartier der WBM ergänzen.

Der geplante Wohnturm soll auf einer Grundfläche von ca. 18 x 26,5 Metern errichtet werden und über 12 Obergeschosse verfügen. Im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss sind vier Maisonette-Wohnungen mit einer Größe von ca. 90 m² vorgesehen, sie lassen eine gemischte Nutzung von Wohnen und Arbeiten zu. 
Beginnend mit dem 2. Obergeschoss werden Wohnungen in einer Größe zwischen 45 m² und 50 m² in einer jeweils vierspännigen Anordnung angelegt. Zu allen Wohnungen gehört ein Balkon. 

 

Material und Bauweise

Eine Innovation ist bei diesem Entwurfskonzept die Verwendung geschwungener Fertigteilwände aus Infraleichtbeton, für den u. a. Glasschaumgranulat oder Blähton als Zuschlag verwendet wird. 

Die Wandelemente kommen ohne zusätzliche Dämmmaterialien aus, müssen weder innen noch außen verkleidet werden und besitzen anders als herkömmlicher Beton eine fast weiche, warme Oberfläche – insgesamt eine intelligente und besonders nachhaltige Konstruktionsweise.
 

Infraleichttower

Lage Barnimstraße/ Mollstraße, 10249 Berlin-Friedrichshain
Projekt Innovativer Neubau eines Punkthochhauses
Wohneinheiten ca. 67 Mietwohnungen
Gewerbe Hybrideinheiten Gewerbe/ Maisonette-Wohnung im Erdgeschoss möglich
Gebäude Wohnturm mit einer Grundfläche von 18 x 26,5 m, 12 Obergeschosse
Besonderheiten Alle Wohnungen mit mindestens einem Balkon, 50% geförderte Wohnungen für 6,50 €/ m² Nettokaltmiete
Baustart vsl. Frühjar 2019
Fertigstellung vsl. Frühjar 2021
Architekten Barkow Laibinger mit schlaich bergermann partner