Index der Zufriedenheit im Unternehmen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: 80 Prozent der Mitarbeiter stimmten der Aussage zu, dass es ihnen bei der WBM GmbH insgesamt sehr gut geht. Die ausgesprochen gute und engagierte Teilnahme an unserer Mitarbeiterbefragung 2015 zeigt auch, dass es den Mitarbeitern der WBM GmbH wichtig ist, ihr Arbeitsumfeld und ihren Arbeitsalltag aktiv zu gestalten. Denn: Besser geht immer. Ob es sich um Kleinigkeiten wie regelmäßige Meetings oder um größere Veränderungen bei Arbeitsprozessen handelt – wichtig ist, die Wünsche und Beschwerden aus der Mitarbeiterschaft ernst zu nehmen, um den Zufriedenheitsindex positiv zu halten, beziehungsweise ihn noch zu steigern. Denn: Besser geht immer. mehr ›

Kontakt

WBM
Wohnungsbaugesellschaft
Berlin-Mitte mbH

Dircksenstraße 38
10178 Berlin

030/247130
Fax: 030/24714100

info@wbm.de

Mitarbeiterbefragung 2015

Den Wandel mitgestalten


Die zweite Mitarbeiterbefragung der WBM GmbH bringt uns entscheidende Schritte weiter zu einer Unternehmenskultur und Zukunftsentwicklung, welche alle mit einschließt. So beteiligten sich über 80 Prozent unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der aktuellen Befragung im Herbst 2015. Mit dieser hervorragenden Resonanz knüpft die WBM GmbH an das Spitzenergebnis der ersten Mitarbeiterbefragung von 2012 an. Beschäftigte und Führungskräfte verstehen unsere Unternehmenskultur als Prozess, an dem sich Beteiligung lohnt. Denn aus der vorausgegangenen Mitarbeiterbefragung vor drei Jahren wurden viele sichtbare und spürbare Maßnahmen umgesetzt. Mit der neuen Mitarbeiterbefragung stellt sich das Unternehmen als Ganzes die Frage: Was bringt uns wirklich voran auf dem Wachstumskurs der WBM GmbH? 



Bereichsübergreifend zusammenarbeiten 


Unsere Mitarbeiterbefragung wurde auch 2015 durch den erfahrenen Dienstleister Eucusa GmbH begleitet und außerhalb des Unternehmens streng vertraulich ausgewertet. Bei der Vorbereitung und Ausarbeitung des Fragenkatalogs unterstützte ein eigens einberufenes WBM-Projektteam die Befragung. Mit gleichem Mitspracherecht engagierten sich dabei 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus sämtlichen Unternehmensbereichen für eine transparente und ehrliche Ausgangsbasis unserer Befragung: Führungskräfte und Auszubildende, Hausmeister und Betriebsrat – alle gemeinsam an einem Tisch. 



Mit konkreten Maßnahmen wirken


Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im "Projektteam Mitarbeiterbefragung" beschlossen gemeinsam mit der Geschäftsführung den Fahrplan für die nächsten Schritte. Dabei geht es einerseits um das konkrete Ableiten von Maßnahmen aus den Befragungsergebnissen der jeweiligen Arbeitsbereiche. Andererseits stehen übergreifende Unternehmensprozesse auf dem Prüfstand. Deshalb stellen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre bereichsspezifischen Vorschläge zunächst der Geschäftsführung vor. Anschließend erfolgt die Diskussion mit dem "Projektteam Mitarbeiterbefragung", um eine Gesamtsicht zu erhalten und die Grundlage für einen Zeitplan zu schaffen, in welchem wir die gemeinsam entwickelten Maßnahmen zielstrebig umsetzen.