Nikolaiviertel.

Berlin, richtig historisch: Schon seit dem 13. Jahrhundert ist das Nikolaiviertel direkt an der Spree das älteste Wohngebiet der Hauptstadt. Besucher aus dem Ausland und ganz Deutschland kommen in das Viertel mit seinen Museen, Shops, Cafés, Restaurants und seinem Einkaufszentrum. Aber auch die Berliner lassen sich immer wieder vom altstädtischen Charme der autofreien Oase begeistern. Das Zentrum des Viertels ist die Nikolaikirche, die älteste Kirche Berlins. mehr ›

Gewerberäume im Berliner Nikolaiviertel.

Zwischen Geschäften für Wohn- und Modeaccessoires, Antiquitäten, Bücher, Schmuck und Spezialitäten sind die Gewerberäume im Berliner Einkaufszentrum Nikolaiviertel ideal für Gewerbebetreibende, die sich gerne mitten im pulsierenden Leben ansiedeln. Auch (Kunst-) Handwerker, kleinere Hersteller oder Manufakturen haben hier ihr Zuhause gefunden.

Architektonisch gibt es in dem Viertel einiges zu sehen, denn das Nikolaiviertel ist echt Berlin. Baudenkmäler mit historischem Seltenheitswert, aber auch die Neubauten der 1980er machen den Gründungsort der Stadt zu etwas Besonderem.

Besuchermagnet: Geschichte zieht an.

Die Nikolaikirche, das Knoblauchhaus und das barocke Ephraim-Palais stehen für Berliner Geschichte und Vielfalt.