Bezirk Treptow-Köpenick

Treptow-Köpenick, im Südosten Berlins, besticht durch seine Vielfalt und Gegensätzlichkeit. Immer an der Spree entlang, erstreckt sich der Bezirk von der City bis an die Landesgrenze zu Brandenburg. Die meisten Berliner verbinden Treptow-Köpenick mit landschaftlicher Schönheit und Erholung in Parks, Wäldern oder an Seen. Im Norden, wo der Bezirk an Friedrichshain-Kreuzberg grenzt, kommt der Stadtteil dagegen eher urban und großstädtisch daher. Alte Industriebauten zeugen hier von vergangener Wirtschaftskraft. Aber auch die neue Wirtschaft ist hier zu Hause: Im Ortsteil Adlershof hat sich mit dem Wissenschafts- und Technologiepark Adlershof (WISTA) der modernste Technologiepark Europas angesiedelt. mehr ›

Visualisierung des Neubaus, Eckansicht.

Neubau Heidelberger Straße

Die WBM erwarb das Neubauprojekt 2015 von der "AGROMEX Heidelberger Straße 75-81, 81 a GmbH & Co. KG", einem Unternehmen der AGROMEX-Gruppe. Fertiggestellt wurde der Neubau im Januar 2017. Das Objekt umfasst sieben Gebäude in geschlossener Bauweise und verfügt über 159 Wohneinheiten und 30 Tiefgaragenstellplätze. Es befindet sich in beliebter zentraler Lage in Alt-Treptow.

Die Wohnungen und das Untergeschoss sind barrierefrei erreichbar, zwei Wohneinheiten wurden rollstuhlgerecht ausgeführt. Die Wohnungen mit 1 und 4 Zimmern sind alle mit mindestens einem Balkon oder einer Terrasse ausgestattet. 42 Wohnungen sind unter Einsatz von Fördermitteln (WFB 2015) errichtet, sie werden im preisreduziertem Segment angeboten. Durch den Erwerb des Neubauprojektes leistet die WBM einen Beitrag zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings.

Steckbrief

Lage Heidelberger Straße 79-81a, zwischen Treptower Park und Landwehrkanal Google Maps
Art des Vorhabens Neubau
Wohneinheiten 159 Mietwohnungen, 1-4 Zimmer
Parken 30 Tiefgaragenstellplätze
Besonderheiten Wohnungen und Untergeschoss barrierefrei erreichbar, zwei Wohnungen werden rollstuhlgerecht ausgeführt, alle Wohnungen verfügen über Balkon oder Terrasse
Baustart II. Quartal 2015
Fertigstellung Januar 2017

Detailansichten