Neuer Wohnraum in Berlins City

Als städtische Wohnungsbaugesellschaft ist sich die WBM GmbH ihrer zentralen Rolle als Anbieter von bezahlbarem Wohnraum für alle Berlinerinnen und Berliner bewusst. Somit steht das "Bündnis für soziale Wohnungspolitik und bezahlbare Mieten" im Zentrum unserer Geschäftspolitik. Im starken Verbund mit allen städtischen Wohnungsunternehmen in Berlin tragen wir zu einer Mietenpolitik mit Augenmaß bei und beteiligen uns aktiv daran, neuen, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. mehr ›

"gärtnerei" – Stadthaus und zwei Gartenhäuser

Dieses Projekt war die Premiere der Neubau-Offensive der WBM. In einem Vorderhaus als Blockrandschließung sowie zwei kleineren Gartenhäusern entstanden 41 überwiegend barrierefreie 2 bis 4-Zimmer-Mietwohnungen. Sie verfügen über ca. 50 bis 100 m² Wohnfläche. Rund ein Drittel davon wurde zu Mietpreisen bis 7,50 Euro/m2 angeboten. Im Erdgeschoss entstand eine Hybrideinheit, in der Wohnen und Arbeiten kombiniert werden können. Ein Laubengangsystem im Vorderhaus erschließt – Betriebskosten sparend – alle Wohnungen. Die Tiefgarage mit 16 Stellplätzen wurde extra umgeplant, um den alten Kastanienbaum auf dem Nachbargrundstück zu schützen.

Derzeit sind alle Wohnungen voll vermietet.

Steckbrief

Lage Gärtnerstraße 8-9a, nahe Boxhagener Platz/Friedrichshain Google Maps
Art des Vorhabens Neubau
Wohneinheiten 41 Mietwohnungen, 2 bis 4 Zimmer mit ca. 50 bis 100 m² Wohnfläche
Parken 16 Tiefgaragenstellplätze
Besonderheiten alle Wohnungen verfügen über einen Balkon oder eine Terrasse, überwiegend barrierefrei, im EG eine Hybrideinheit (Wohnen/Arbeiten)
Baustart Mitte Mai 2014
Fertigstellung September 2015, Bezug ab Dezember 2015
Architekten Büro Torsten Labs

Dank Terrassen und Balkonen, die an schönen Tagen zum Sonnenbaden einladen, verschwimmen in der "gärtnerei" die Grenzen von Drinnen und Draußen. Mietergärten sorgen dafür, dass der Name des Hauses von den Bewohnern durchaus wörtlich genommen werden darf. Wer will, kann hier den grünen Daumen auf die Probe stellen und eigene Ideen in die Gestaltung der Grünflächen mit einbringen.