Bezirk Friedrichshain

Friedrichshain ist eines der bevölkerungsreichsten Stadtgebiete Berlins. Seine Vergangenheit als Arbeiterbezirk ist ihm noch deutlich anzusehen, auch wenn die ehemalige industrielle Infrastruktur längst auf andere Weise genutzt wird. Seit Mitte der 1990er Jahre entwickelte sich im Friedrichshain eine kulturell vielfältige Szene, die seitdem vor allem junge Leute anlockt. Auch als Wohngegend ist der Friedrichshain nach der Jahrtausendwende immer beliebter geworden. mehr ›

Kontakt für Vormerker

Mieterservice, Team Neubau

030/24715300

neubau@wbm.de

Visualisierung des Neubaus.

Alte Schlosserei

Im März 2015 begann die WBM damit, der "Alten Schlosserei" in der Friedrichshainer Colbestraße, in der früher geschraubt, gefeilt und gehämmert wurde, neues Leben einzuhauchen. Durch die liebevolle Sanierung verwandelte sie sich in einen zeitgenössischen Ort, an dem Wohnen und Arbeiten miteinander kombiniert werden können. Zum Ensemble gehört zudem die prägnante Blockrandschließung durch einen Neubau. Insgesamt entstanden hier 69 überwiegend barrierefreie Wohnungen, zu denen jeweils ein Balkon oder eine Terrasse gehört. Die Wohnungen verfügen über 1 bis 3 Zimmer mit Wohnflächen zwischen 37 und 83 m². Rund ein Drittel davon konnte im preisreduzierten Segment bis 6,50 € / m² angeboten werden.

Aktuell sind alle Wohnungen in der Colbestraße vermietet. Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier:

www.alteschlosserei.de

Steckbrief

Lage Colbestraße 5/7, 10247 Berlin Google Maps
Art des Vorhabens Neubau mit Sanierung historischer Remise
Wohneinheiten 69 Mietwohnungen, 1-3 Zimmer mit ca. 37 bis 83 m² Wohnfläche
Gewerbe im EG straßenbegleitende Gewerbeflächen, mit Wohnungen zu Hybrid-Einheiten kombinierbar
Besonderheiten rund ein Drittel der Wohnungen bis 6,50 €/m², alle Wohnungen verfügen über einen Balkon oder eine Terrasse, überwiegend barrierefrei
Baustart Mitte März 2015
Fertigstellung November 2016
Architekten HemprichTophof Architekten

Detailansichten

Der großzügige Innenhof bietet Platz für einen Mietergarten und wurde zu einer grünen Stadtoase. Im Erdgeschoss sind straßenbegleitende Gewerbeflächen vorgesehen. Die Gewerbeeinheiten können mit Wohnungen zu Hybrideinheiten verbunden werden, was besonders den Bedürfnissen von Selbstständigen oder Freiberuflern entgegenkommt.